Menu
A+ A A-

no 3 juli 1833

No 3                                       Anschlisfarm bei Little Rock   Juli 1833

Theuerst Eltern und Geschwister.

Meinen Brief vom letzten März werdet Ihr ohne Zweifel empfangen u, meine glückliche Ankunft in N.Orl. vernommen haben. Da die Cholera an diesem Ort sehr überhand nahm, u. der Aufenthalt daselbstohnehin kostspielig u. langweilig ist, war ich froh, den 16. März 1833 auf dem Dampfschiff Little Rock denselben verlassen zu können. Noch ehe wir ganz aus der Stadt waren brach die Nacht herein, so dass ..N. Orl. bei meiner Abfahrt so wenig als bei meiner Ankunft aus einiger Entfernung von der Wasserseite betrachten konnte. Die Ufer des Mississipi sind obehalb N.O. von dem selben Charakter und Aussehen wie unterhalb der Stadt u. je weiter man sich von denselben entfernt, desto seltener werden die Pflanzungen längs dem Strome. Die Wälder treten wider an die Ufer hervor u. bald sieht man nur hin u. wieer eine vereinzelte Plantage oder die Abfälle eines holzhackker, welcher Brennmaterial für die Dampfbahn bereitet. An besonders günstigen Lagen sieht man bisweilen kl. Städten, d. h. Häusergruppen von mehr ode. weniger grossen Hütten mit einigen bessern Wohnhäusern vermengt, ohne Ordnung, ohne Symetrie. Die Strunke des Urwaldes noch in den Strassen hervorragend u. keine Spur eines den Gemeingeistgeist der Communität beurkundenden Werkes. So sind alle neuern Städte,welche wir sahen, so werden sie auch durch ganz Amerika sein.

Read more: no 3 juli 1833